QUL home Nachrichten Altmatratzen gegen Naturmatratzen eintauschen heißt Umwelt und Gesundheit schützen  · 

Fitter Rücken auf fitter Matratze

Altmatratzen gegen Naturmatratzen eintauschen heißt Umwelt und Gesundheit schützen

Freiburg, 12.12.2011 Wenn der Schlaf nicht mehr erholsam ist und der Rücken plötzlich schmerzt, kann das eine einfache Ursache haben: die Matratze ist ‚ermüdet‘. Das Material hat im Laufe der Zeit seine elastischen Eigenschaften verloren, es bilden sich störende Kuhlen und die Wirbelsäule hängt durch. Der Körper reagiert mit Verspannungen. Darum empfiehlt der Qualitätsverband umweltfreundliche Latexmatratzen QUL e.V., Matratzen einem Fitnesstest zu unterziehen. Unbequeme Matratzen, die nicht mehr stützen wie es der Rücken braucht, sollten ausgetauscht werden. Zudem variiert unser Wärme- und Kälteempfinden im Laufe des Lebens, darum kann ein Bettenwechsel auch angesagt sein, wenn sich die Schlafbedürfnisse ändern. Wer nicht nur gut liegen, sondern nebenbei noch die Umwelt schützen möchte, der ist mit Naturmatratzen gut bedient. Ihr hochelastischer Naturlatexkern ist in der Lage, die Wirbelsäule Punkt für Punkt zu stützen und optimal zu federn, so dass sie über Nacht entspannen kann. Auflagen aus Naturmaterialien wie wärmende Schafschurwolle, Baumwolle oder kühlendes Leinen sorgen für individuell angenehm temperierten Schlaf. Werden alle Materialien wie bei Matratzen mit dem Siegel des QUL regelmäßig auf Schadstoffe getestet, steht angenehmer Nachtruhe für lange Zeit nichts mehr im Weg.

 

Print this Document     Sitemap   Contact  


 
top